OK Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Selm

Selm ist eine Stadt in Nordrhein-Westfalen. Sie gehört historisch und geografisch zum südlichen Münsterland. Seit der letzten Kommunalreform wurde Selm dem Kreis Unna angegliedert und ist dem Regionalverband Ruhr angeschlossen. Die Stadt Selm mit ihren Ortsteilen Selm, Bork und Cappenberg liegt im äußersten Nordwesten des Kreises Unna.

Historisch blickt sie durch archäologische Funde bis in die mittlere Steinzeit zurück. Erste Siedlungsspuren stammen aus der Jungsteinzeit (Ausgrabungen in der Bauerschaft Ternsche).

Urkundlich erwähnt wurde die Stadt erstmals im Jahre 858 als zinspflichtig dem Benediktiner-Kloster Herford gegenüber mit dem Namen „Seliheim“. Daraus entwickelte sich später über „Selheim“ und „Selhem“ der heutige Name „Selm“.

Um 1900 begann mit der Zeche Hermann die Industrialisierung in Selm. 1926 wurde die Zeche stillgelegt: Selm wurde in Folge der katastrophalen Ereignisse  zur Notstandsgemeinde ausgerufen. Diese Zeit dauerte von 1934 bis 1956.

Selm ist eine recht junge Stadt: Nach der Gebietsreform 1975 erhielt Selm die Stadtrechte. Seitdem bilden die drei Ortsteile Selm, Bork und Cappenberg die Stadt Selm. 

Selm hat ca. 27.000 Einwohner
(Stand 2011)

Historie

Stadt Selm, NRW, Deutschland

Im November 1993 wurde im Rahmen der beginnenden Städtepartnerschaften auf Anregung des Kulturamtes der Stadt Selm ein offener Partnerschaftskreis gegründet. Er sollte die Beteiligung der Bürger bei den zukünftigen Begegnungen sicherstellen. Vertreten wurde der Partnerschaftskreis durch drei Sprecherinnen.

Schon während des ersten Besuchs der Engländer am 1. Mai-Wochenende 1994 wurde deutlich, dass der Partnerschaftskreis sich für beide Partnerstädte engagieren wollte. Die Mitglieder stellten sich als Gastgeber für Engländer und Franzosen zur Verfügung und beteiligten sich aktiv an der Spendensammelaktion für Workington.

Ende 1994 beschlossen Rat und Verwaltung, die Städtepartnerschaft „in die Hände der Bürger zu legen“. Der Partnerschaftskreis sollte nun auch organisatorisch die Verantwortung übernehmen und die städtischen Haushaltsmittel entsprechend verwenden. Diese Aufgabe erforderte nach Meinung des Partnerschaftskreises einen festeren organisatorischen Rahmen. Deshalb wurde ein Arbeitskreis zur Erarbeitung einer Satzung eingerichtet.

Am 22.02.1995 wurde dann der Verein zur Förderung der Städtepartnerschaften der Stadt Selm e.V. gegründet. Gewählt wurde ein vierköpfiger Vorstand mit fünf Beisitzer/innen.